Profitieren Sie von unserer Erfahrung

Finden Sie mit uns den passenden Redner für Ihre Veranstaltung +49 721 9209 8228

Theo Koll erhält Hildegard-von-Bingen-Preis für Publizistik 2017

04Mai
Das Kuratorium Hildegard-von-Bingen-Preis für Publizistik würdigt in diesem Jahr den erfahrenen Journalisten und Korrespondenten Theo Koll, Leiter des ZDF-Auslandsstudio Paris, mit seiner Auszeichnung. In der Begründung sagt das Kuratorium: „Theo Koll schildert, ob im Vereinigten Königreich, Frankreich oder Deutschland, mit ruhigem Blick für das Wesentliche, die Geschicke der Menschen. Dabei betont er das Verbindende und nicht das Trennende, ohne dabei das Ungewöhnliche und das Besondere zu übersehen.“

Bevor Theo Koll Leiter des ZDF-Auslandsstudios Paris wurde, war er als Hauptredaktionsleiter
des ZDF tätig sowie als Chef des ZDF-Studios in London, als Talkmaster und Moderator der ZDF-Magazine Frontal 21 und auslandsjournal, sowie der Sendung Foyer auf 3SAT und dem ZDF Theaterkanal.

Die diesjährige Preisverleihung des Hildegard-von-Bingen-Preises für Publizistik an Theo Koll findet am 1. Oktober in Mainz statt.

Seit über zwei Jahrzehnten wird der Hildegard-von-Bingen-Preis für Publizistik von Kollegen für Kollegen vergeben. Das Kuratorium setzt sich aus den ehemaligen Preisträgern zusammen, darunter beispielsweise Sandra Maischberger, Harald Schmidt, Claus Kleber, Antonia Rados und Giovanni di Lorenzo. Die ausgezeichneten Publizisten erhalten den Preis, der in diesem Jahr erstmals auch vom London Speaker Bureau gefördert wird, für herausragende, professionell und kulturell gewichtige publizistische Einzelleistung oder ein Lebenswerk.

Das London Speaker Bureau freut sich, 2017 Förderer des Hildegard-von-Bingen-Preises für Publizistik zu sein und gratuliert dem Preisträger Theo Koll.




Zurück zur Übersicht