Profitieren Sie von unserer Erfahrung

Finden Sie mit uns den passenden Redner für Ihre Veranstaltung +49 721 9209 8228

Ali Aslan

Journalist und Moderator


Kategorie

Gesellschaft & Kultur

Themen

Europa
Gesellschaft
Islam / Mittlerer Osten
Kultur / Kreativität
Medien / Neue Medien
Ökonomie
Politik
Zukunft

Sprachen

deutsch
englisch



Ali Aslan ist ein wahrlich „globaler Talkmaster“ und eine echte Ausnahmeerscheinung in der deutschen Fernsehlandschaft. 2012 wird er der erste türkischstämmige Deutsche, der mit dem Polit-Talk „Quadriga“ bei Deutsche Welle eine englischsprachige Talkshow im öffentlich-rechtlichen Fernsehen präsentiert.

Aslan wird 1972 in der Türkei geboren und wächst in Deutschland auf. Nachdem seine in jungen Jahren angestrebte Fußball-Karriere bei der A-Jugend des FC St. Pauli endet – aus mangelndem Fleiß, wie Aslan selbst anmerkt – geht er zum Studium in die USA. Sein Studium an der Georgetown University und der Columbia University schließt er mit einem „Bachelor of Science in Foreign Service“, einem “Master of Science in Journalism” und einem „Master in International and Public Affairs” ab. Im Anschluss absolviert er ein Volontariat bei CNN in Washington DC und ist danach als Reporter und Redakteur für ABC News in New York tätig. Als Auslandskorrespondent für Channel News Asia berichtet er anschließend aus Istanbul, Barcelona und Berlin.
Nach seiner Rückkehr nach Deutschland wechselt Aslan für zwei Legislaturperioden in die Politik. Als Politik- und Medienberater für die deutsche Bundesregierung ist er unter anderem für das Bundesinnenministerium – als Mitinitiator der Deutschen Islam-Konferenz - und das Auswärtige Amt tätig.

Im Februar 2012 kehrt er zurück zum Journalismus und übernimmt die Moderation der internationalen Talkshow „Quadriga“ auf Deutsche Welle TV, in der er mit seinen Gästen über internationale politische Themen spricht. Weltweit war er außerdem für namhafte TV-Sender wie CNN und ABC News tätig und moderiert daneben zahlreiche Veranstaltungen und Konferenzen, unter anderem mit dem ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton und dem türkischen Premierminister Recep Tayyip Erdogan. Vor der Bundestagswahl 2017 moderiert er das Live-Format 'Die richtigen Fragen' auf Bild.de, in dessen Rahmen die Fragen der Bürger an die Spitzenkandidaten der Parteien weitergegeben wurden.

Als Anerkennung für sein Engagement wird Aslan unter anderem von den Vereinten Nationen als „Young Leader“ ausgezeichnet. Die Konrad Adenauer-Stiftung ernennt ihn als einen von 40 Deutschen unter 40 Jahren als „Denker für morgen“ und als erster Deutscher erhält er ein „United Nations Alliance of Civilizations International Fellowship“. Ali Aslan ist außerdem Mitglied des Körber Netzwerkes Außenpolitik.

Zurück zur Übersicht