Profitieren Sie von unserer Erfahrung

Finden Sie mit uns den passenden Redner für Ihre Veranstaltung +49 721 9209 8228

Donald Sadoway

Professor der Materialchemie am Massachusetts Institute of Technology (MIT)


Kategorie

Umwelt & Energie

Themen

Energie
Innovation
Technologie
Umwelt
Wissenschaft
Zukunft

Sprachen

englisch



Donald Sadoway ist Experte für alternative Energien und Energiespeicherung. 2012 wird er vom Time Magazine zu einer der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten der Welt gezählt. Als MIT-Professor ist er mit seinen lehrreichen und dennoch unterhaltsamen Vorlesungen ein echter „Crowd Puller“.

Geboren 1950 in Toronto absolviert er in seiner Geburtsstadt sein Studium mit dem Schwerpunkt chemische Metallurgie. 1978 kommt er für seine postdoktorale Forschung ans Massachusetts Institute for Technology. Donald Sadoway ist John F. Elliott Professor für Materialchemie an der Fakultät für Werkstoffwissenschaft und Engineering am MIT. Seine Vorlesung mit dem Titel “Introduction to Solid State Chemistry” erfreut sich seit Jahren wachsender Beliebtheit, nicht zuletzt aufgrund seines interaktiven Lehrstils, zu dem auch das Abspielen von Musiktiteln gehört, die Bezug nehmen auf den Inhalt der jeweiligen Vorlesung.

Im Rahmen seiner Forschung konzentriert sich Donald Sadoway unter anderem darauf, effizientere Wege der Energiespeicherung zu finden. Dabei ist es sein Ziel, die Belastung durch Kohlenstoffemissionen verschiedener Industriezweige zu reduzieren. Donald Sadoway ist der Mit-Erfinder des Festelektrolyts. Neben seinen Vorlesungen ist Donald Sadoway auch Gründer der der Forschungsgruppe GroupSadoway: Extreme Electrochemistry, die sich unter anderem aus Studenten und Gastwissenschaftlern zusammensetzt und sich mit Flüssigmetallbatterien und wieder aufladbaren Festelektrolyt-Batterien beschäftigt. Donald Sadoway ist außerdem Mitgründer von zwei Unternehmen, die in der Entwicklung neuer Batterietechnik bzw. der Produktion von Oxidkeramische-Brennstoffzellen tätig sind.

Donald Sadoway ist Autor von über 150 wissenschaftlichen Arbeiten und hält 18 U.S. Patente. 2013 wird ihm die Ehrendoktorwürde der Universität von Toronto wegen seiner Verdienste für Bildung und nachhaltiger Energie verliehen. Er ist nicht nur ein begnadeter Professor, sondern auch ein äußerst talentierter Redner, der in der Lage ist, seinen Zuhörern komplexe Zusammenhänge unterhaltsam und verständlich zu erläutern.

Zurück zur Übersicht